Portrait
Karlheinz Essl

Lexicon-Lecture

multimedia computer installation
for realtime generated computer speech, live video processing and realtime composed piano music
1998



german

Bei der Lexicon-Lecture handelt es sich um eine generative Video/Text/Musik-Installation aus dem Jahre 1998, die mit Text-to-Speech-Technologie arbeitet. Das Ausgangsmaterial bilden verschiedene englischsprachige Aufsätze, die zur Lexikon-Sonate geschrieben wurden, und aus denen mithilfe eines Markov-Algorithmus' neue Sätze generiert wurden. Diese werden (wie bereits im Lexicon-Oracle) mithilfe von Zufallsoperationen ausgewählt und von einer Computerstimme geflüstert. Dazu läuft ein (stummes!) Video, das den Puppenspieler Christoph Bochdansky während einer Cage-Performance darstellt, als er gerade einen Text rezitiert. Dieses Video wird mit einem eigens entwickelten Algorithmus in verschiedenen, zufällig bestimmten Geschwindigkeiten abgetastet, wobei sich die Abspielrichtung zufällig ändert. Dadurch entsteht der Eindruck einer unendlichen, sich niemals wiederholenden Lesung. Gleichzeitig läuft dazu die in Echtzeit generierte Lexikon-Sonate. (Karlheinz Essl, E-Mail an Steffen Scholl vom 29.06.2011).


english

Lexicon-Lecture (1998) is an generative multimedia computer installation written in the programming language MAX which runs - without any hardware additions - on an Apple Macintosh computer.

The piece can be viewed as another reflection on the mysteries of my infinite piano piece Lexikon-Sonate (1992 ff.) and challenges the beholder by a complex interaction between whispered text, live processed video and realtime composed piano music.

The video was taken by ZONE during the performance of In the Cage which was premiered on February 21st, 1998 in the SCHÖMER-HAUS in Klosterneuburg. The video material shows the performer and puppet player Christoph Bochdansky during his lecture, accompagnied by the involved dancers of the Bruckner-Conservatory (Linz).


screen shot

Computer screenshot of Lexicon-Lecture


The computer on which the piece is presented is built into a plexiglas column designed by the Austrian architect Regina Freimüller.



Home Works Sounds Bibliography Concerts


Updated: 17 Dec 2016