Entrée

Karlheinz Essl / Jochen Bohnes


fLOSS
Confrontation for sound scape and 2 computer performers

Part of the work-in-progress fLOW (1998/99)


KlangArt 99 Congress
Osnabrück

Sat 12 Jun 1999, 19:00
Schloß, Musiksaal



fLOW ist ein work-in-progress, das zwischen Oktober 1998 und Oktober 1999 unter wechselnden Titeln und an verschiedenen Orten realisiert wird. Die Basis ist eine computergenerierte Soundscape, die den jeweiligen Raum mit Anklängen an Geräusche von Wasser, Erde, Feuer und Luft erfüllt. Bei jeder Realisation treten dazu live gespielte Kommentare von Musikern aus unterschiedlichen Musikbereichen - Neue Musik, Jazz, freie Improvisation und Elektronische Musik. An dieser improvisatorischen Ebene ist jeweils auch der Komponist Karlheinz Essl mit seinem elektronischen Improvisations-Environment maze°2 beteiligt. Die einzelnen Realisierungen nehmen Bezug auf den Charakter und das Umfeld des jeweiligen Ortes. Zu Sound und Musik treten auch Lichtinstallationen, Film- und Videoprojektionen, Computerinstallationen, Performance-Aspekte, Ablaufpläne sowie vom Computer vorgegebene Spielstrategien.


Die nunmehr elfte Realisation des work-in-progress fLOW findet am 12. Juni 1999 im Rahmen des Kongresses KlangArt 99 statt, der diesmal unter dem Motto "Global Village - Global Brain - Global Music" steht. Karlheinz Essl und Jochen Bohnes haben sich kürzlich über das Internet kennengelernt, und treffen hier erstmals in einer 40minütigen Improvisation aufeinander.


Portrait Karlheinz Essl Portrait Jochen Bohnes
Karlheinz Essl Jochen Bohnes



fLOW Home Works Sounds Bibliography Concerts


Updated: 4 Mar 2001